Die Erstellung von Außenwandfassaden

Bei massiven Wandkonstruktionen handelt es sich meist um Beton, Mauerwerk oder Natur-/Kunststein. Die Fassaden werden hier hauptsächlich als einschalige Warmfassaden erstellt, die als Raumabschluss und thermische Trennung fungieren. Dabei werden die entweder innen- oder außenliegenden Wärmedämmschichten auf der Tragkonstruktion aufgebracht zum Schutz vor Wetter- und Temperatureinflüssen. Die Außenwandfassade kann sowohl als leichte Konstruktion in Form einer Putzfassade erstellt werden aber auch als mittelschwere Außenwand. Die Meister Yakup Hengstler GmbH erstellt häufig im Raum Stuttgart derartige Außenwandfassaden.
Im Gegenzug zur Warmfassade gibt es auch die Kaltfassade. Bei dieser Fassadenart wird die wärmedämmende Schicht von der Wetterschutzschicht durch eine Luftschicht getrennt. Letztere sorgt einerseits dafür, dass zwischen der Fassade und der Wärmedämmung keine zu hohen Temperaturen entstehen können, und andererseits, dass die wärmedämmende Schicht wieder austrocknet, für den Fall, dass mal Feuchtigkeit durch eine beschädigte Wetterschutzschicht hindurchtritt. Die Kaltfassade kann auch als vorgehängte und hinterlüftete Fassade ausgeführt werden. Hierbei wird die Wetterschutzschicht, die aus einem witterungsfesten Material wie Stein, Holz, Verbundwerkstoff oder aus Metallprofilen besteht, auf einer Unterkonstruktion und mit einer Hinterlüftung vorgehängt.
Neben diesen klassischen massiven Wandbauweisen gibt es noch die selbsttragenden Sandwichelemente. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass die beidseitigen Deckschichten aus Stahl oder Aluminium fest mit einem Dämmstoffkern aus Polyurethan-Hartschaum oder aus brandsicherer Mineralwolle verbunden sind. Auch dieses Fassadensystem wird im Raum Stuttgart häufig verbaut.

Please publish modules in offcanvas position.